menschen, genpool der greys

#1 von larena , 22.10.2018 18:55

ich habe einen interessanten bericht über das blut 0 rh- gelesen und frage mich was ist an der sache dran?
0 negativ ist eine seltene blutgruppe und sie ist sogar agressiv gegen den fötus, wenn der vater positiv ist.

jetzt kommt mir der gedanke, das kinder von erlebnissen mit den greys erzählen und das erwachsene, die ein erlebnis hatten wieder besucht und gequält werden.

geht es da um menschen mit der seltenen blutgruppe um deren gene?

die greys sind ja bekanntlich die wesen, die schon in ägypten ihr unwesen getrieben haben. wenn man die fakten zusammenträgt weis man nicht wer wohl mehr in wen vernarrt war, die greys in die ägypter oder umgekehrt. außerdem schauen sie einen schon von alten felsmalereien (z.b.australien) an.

hatten die ägypter einen deal mit den greys und haben dafür tips für den bau der pyramiden bekommen. wurde echnaton nur wegen seiner neuen religion verachtet oder war er ein hybride? in einem buch über seinen sohn tut anch amun gibt es das bild eines sarges mit schwarzen augen, angeblich ist die weiße farbe beim bergen der mumie zerstört worden. jetzt frage ich mich warum einer der minisärge für die eingeweide ebenfalls einer normale augen hat und ein zweiter schwarze augen?

wenn das der wahrheit entspricht das menschen mit 0- alienblut haben, frage ich mich was kommt da noch auf uns zu?

larena  
larena
Beiträge: 81
Registriert am: 17.08.2017


RE: menschen, genpool der greys

#2 von Peter , 24.10.2018 10:05

"jetzt kommt mir der gedanke, das kinder von erlebnissen mit den greys erzählen und das erwachsene, die ein erlebnis hatten wieder besucht und gequält werden."

Interessantes Thema. Also, ich kenne mehrere Erwachsene, die ein oder mehrere Erlebnisse mit Greys hatten, aber gequält wurden sie nicht. Einigen Männern wurde Sperma abgenommen, aber das war zwar befremdlich, aber keine Qual. Qual ist, was wir Menschen mit den Tieren machen, z.B. in Laboren oder auf dem Schlachthof. Erwähnen möchte ich auch, dass die Greys oft sogar ihr Äußeres verändert haben, z.B. als Eule, Reh oder etwas anderes auftraten, grade gegenüber Kindern. Die waren dann nicht so erschrocken, als wenn die Greys in ihrer normalen Gestalt auftreten würden. Man könnte das rücksichtsvoll nennen, positiv gesehen.

Was meinst du mit Unwesen in Ägypten getrieben? Dort sind meiner Meinung nach ganz andere Außerirdische aufgetreten, die alten Darstellungen der Götter zeigen menschenähnliche Gestalten. Auch gegenüber den Israeliten. Deshalb wurden sie für Engel gehalten.


Peter  
Peter
Beiträge: 92
Registriert am: 30.08.2016

zuletzt bearbeitet 24.10.2018 | Top

RE: menschen, genpool der greys

#3 von larena , 24.10.2018 12:54

wenn die greys als tiere auftreten können warum nicht auch als menschen, denk mal drüber nach.
irgendwo in den protokollen steht das ashtar sherans zustand flexibel ist, das hat mich sehr nachdenklich gemacht...

larena  
larena
Beiträge: 81
Registriert am: 17.08.2017


RE: menschen, genpool der greys

#4 von Peter , 24.10.2018 15:04

Ja, auch als Menschen wäre es möglich.

Peter  
Peter
Beiträge: 92
Registriert am: 30.08.2016


RE: menschen, genpool der greys

#5 von larena , 13.11.2018 11:46

ich hatte jetzt kontakt mit einer der amen frauen, die von den greys gequält oder besser missbraucht wurden oder werden. und es ist genau das was ich jetzt in einem buch andeutungsweise gelesen habe. die frauem reden sich ein damit klarzukommen und den missbrauch zu transformieren. ich nenne das verdrängung und irgendwann kommt es raus, so wie sie mir jetzt unterstellt hat das ich auf der welle mitschwimmen will oder fakes auf dem pc herstelle nachdem ich ihr geschrieben habe und sie fragte ob sie von einem psychiater betreut wird. ich habe die beleidigungen nicht weitergelesen. sie ist ein armes missbrauchtes wesen, das dringend professionelle hilfe braucht.

in dem betreffenden buch ist von straftaten die rede, jeder mensch, der sich sowas zu schulden kommen läßt landet hinter gittern...

es ging auch darum das ich wenn ich in so einem fall verwickelt würde mich mit aller kraft zu wehren wüßte, sicher nicht mit körperlicher gewalt. ich will hier keine werbung für ein bestimmtes buch machen. aber es ist sehr lehrreich was dort drin steht....

larena  
larena
Beiträge: 81
Registriert am: 17.08.2017


RE: menschen, genpool der greys

#6 von Peter , 14.11.2018 16:34

Nun halt mal schön den Ball flach, Larena.
"... ich ihr geschrieben habe und sie fragte ob sie von einem psychiater betreut wird."
DAS ist beleidigend und sie "dumme Kuh" zu nennen auch.
So, mehr sage ich dazu nicht mehr.

Peter  
Peter
Beiträge: 92
Registriert am: 30.08.2016


   

Artkel über Ashtar Sheran



Ein Besuch der zu diesem Forum gehörigen Website
>> Psychowissenschaftliche Grenzgebiete <<
lohnt sich!


disconnected PsyGrenz-Chat Mitglieder Online 0

Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator Google Translator

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen